Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwischen Nahe und Hunsrück

Pfarreiengemeinschaft Birkenfeld-Langweiler

Am Rande des Nationalparks Hunsrück-Hochwald gelegen, blickt die katholische Pfarrei St. Jakobus d. Ä. auf eine lange Geschichte zurück. Eine Urkunde von Mitte des 11. Jahrhunderts verweist auf kirchliches Leben, das in Birkenfeld schon um das Jahr 700 stattgefunden haben soll. Ein genaues Gründungsdatum der Kirche in Birkenfeld fehlt jedoch, auch das Patronat des Hl. Jakobus d. Ä. lässt keine Rückschlüsse auf den Erbau der (heutigen ev.) Kirche zu. Nach der Reformation 1517 verändert sich auch das konfessionelle Leben in Birkenfeld und Umgebung. Der letzte katholische Pfarrer verließ 1557 Birkenfeld. Erst nach dem Dreißigjährigen Krieg siedelten sich in der durch Krieg und Pest entvölkerten Gegend wieder katholische Familien an. Mit der Herrschaft König Ludwigs XIV. über das Birkenfelder Land wurden auch katholische Gottesdienste wieder möglich. Bis ins 19. Jahrhundert teilten sich ab diesem Zeitpunkt Katholiken und Protestanten die evangelische Kirche in Birkenfeld als sog. Simultaneum.

Erst in der Oldenburger Zeit (1817-1937) konnten sich die Katholiken einen eigenes Kirchgebäude errichten. Die heutige katholische Kirche wurde am 27. August 1892 durch den Diözesanbischof Michael Felix Korum feierlich konsekriert. Seitdem ist die Pfarrkirche St. Jakobus d. Ältere das geistliche Zentrum der Katholiken aus Birkenfeld und den umliegenden Dörfern.

Die als neugotischer Bau errichtete Kirche zeichnet sich u.a. durch zwei Besonderheiten aus: Die 1998 geweihte Orgel, ein Spitzeninstrument mit 26 Registern, die mit ihrem wohlklingenden Klang im neuen Pastoralen Raum einmalig ist, sowie eine Gedenktafel für den von den Nationalsozialisten ermordeten Priester Gerhard Storm (1888-1942), für den auch ein Stolperstein in Birkenfeld verlegt wurde.

Die Gemeinde St. Nicetius in Langweiler, malerisch im Naturpark gelegen, ist seit dem Jahr 2008 mit der Pfarrei St. Jakobus in der Pfarreiengemeinschaft Birkenfeld-Langweiler verbunden. Der Ort Langweiler wurde 1037 erstmals erwähnt, als sich Köhler an diesem Ort niederließen. Die katholische Kirche St. Nicetius, ein schlichter Saalbau mit Dachreiter, wurde 1856 errichtet. In der Nähe der Kirche existierte seit Beginn der 1950er Jahre das Kloster Marienhöh, in dem der Frauenorden der Marienschwestern sich um Kinder kümmerte, die Erholung bedurften. Im Jahre 2004 endete die Geschichte des Klosters, das zu einem Wellnesshotel umgewandelt wurde.

Die Pfarreiengemeinschaft Birkenfeld-Langweiler freut sich, Sie bei den Gottesdiensten und dem Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Neuigkeiten aus der Pfarreiengemeinschaft

  • Aktueller Pfarrbrief
  • Fusion
  • Rückblick Familiengottesdienst

Wöchentlich erscheint der "kleine Pfarrbrief" neben dem großen gemeinsamen Pfarrbrief für die Pfarreiengemeinschaft Birkenfeld-Langweiler mit allen wichtigen Informationen.

Dieser steht hier regelmäßig zum Download bereit.

25 / 2022 - 13.08. - 30.08. 2022

Die Ausgangssituation

"Nah bei den Menschen in ihren jeweiligen Lebensräumen sein, lokale Initiativen des Glaubenslebens unterstützen und dabei trotzdem auf die schwindende Ressourcen auch in den ehrenamtlichen Gremien vor Ort achten: Die Kirche im Bistum Trier braucht zur Umsetzung ihrer Synodenergebnisse die passenden Strukturen" - Mit dieser Feststellung wird auch bei uns, im Pastoralen Raum Idar-Oberstein, die strukturelle Veränderung, angestoßen durch die Diözesansynode im Bistum Trier, spürbar.

Zum 01. Januar 2022 fusionieren die bisherigen Pfarreiengemeinschaften zu Pfarreien. Dabei kommt es im Bereich der Pfarreiengemeinschaft Birkenfeld-Langweiler zu einer besonderen Konstellation: Die Räte und Verantwortlichen im Bereich Langweiler haben sich zur Fusion mit der bisherigen Pfarreiengemeinschaft Idar-Rhaunen-Bundenbach zur neuen Pfarrei Hunsrück Idar, St. Barbara entschlossen. So teilt sich die Pfarreiengemeinschaft Birkenfeld-Langweiler auf in die Pfarrei Birkenfeld, St. Jakob und Pfarrei Hunsrück Idar, St. Barbara. Alle Informationen für den Bereich Langweiler finden Sie dementsprechend auf bei den Informationen zur Pfarrei Hunsrück Idar, St. Barbara.

Das Dekret des Bischofs

Das Dekret des Bischofs - die kirchenrechtliche Grundlage über die Aufhebung der Pfarreiengemeinschaft Birkenfeld-Langweiler im Pastoralen Raum Idar-Oberstein und des Kirchengemeindeverbandes Birkenfeld-Langweiler (erschienen im Kirchlichen Amtsblatt des Bistums Trier am 25. August 2022 - Nr. 207) - finden Sie hier zum Download

Die neue Pfarrei - ein Überblick

 

Familiengottesdienst der Pfarrgemeinde St. Jakobus Birkenfeld

 

„Mit Jesus in die Ferien“ war das Motto des Familiengottesdienstes, der unmittelbar vor Ferienbeginn am Samstag, 16.07.2022, im Altarraum der Kirche mit musikalischer Unterstützung des Kinderchors gefeiert wurde. Dass sogar Gott sich eine Auszeit nach getaner Arbeit nimmt, erfuhren wir aus der Schöpfungsgeschichte, in der berichtet wird, dass Gott die Welt in sechs Tagen erschuf und am siebten Tag ruhte. Deshalb sind wir der wichtigen Bedeutung, die Ferien oder allgemein kleine und große Auszeiten haben, auf den Grund gegangen. Wir erfuhren, wie wichtig die Balance zwischen Spannung und Entspannung, zwischen Arbeit und Pause ist und beschäftigten uns damit, was wir in den Ferien alles tun können. Egal ob Badeurlaub, Sport, Lesen, Hobbys oder Nichtstun: Alles dient dem gleichen Zweck: Zeit haben, die Pflichten loslassen, sich auf das Wesentliche besinnen, zu sich finden. Wenn wir es schaffen, regelmäßige Auszeiten in unseren Alltag zu integrieren, können wir umso besser Kraft tanken für all die Herausforderungen, die das Leben mit sich bringt. Gott kann uns dabei eine Hilfe sein: Er zeigt uns, was das Wesentliche ist und wie wir ein erfülltes Leben führen können, indem wir bspw. Gutes tun und füreinander da sind. Er hört uns zu, wenn wir beten. Seine Kirchen bieten uns Schutz und einen Raum der Stille, überall auf der Welt, sodass wir auch inmitten des stressigen Alltags bei ihm Ruhe finden können.  Die Gottesdienstbesucher wurden eingeladen, von ihrem Urlaubsort aus eine Postkarte an die Pfarrgemeinde zu schicken, in der von besonderen Eindrücken oder Erlebnissen berichtet oder einfach Grüße an die Gemeinde gerichtet werden können. Diese Einladung ergeht hiermit auch an alle anderen Gemeindemitglieder. Die Postkarten werden in der Kirche aufgehängt und können in den nächsten Wochen hoffentlich zahlreich bestaunt werden. Den Abschluss bildete eine Fahrzeugsegnung, in der sowohl E-Bikes, als auch Autos, die in den nächsten Tagen Familien in den Urlaub transportieren, genauso wie Roller und Fahrräder unserer kleinen Gemeindemitglieder unter den besonderen göttlichen Schutz gestellt wurden. In diesem Sinne: Schöne und erholsame Ferien!    

Katholisches Pfarramt Birkenfeld

Anschrift:

Schneewiesenstraße 11

55765 Birkenfeld

Tel: +49 6782 2364

birkenfeld(at)nahe-kirche.de

Sekretärin:

Graf, Anja

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:00-12:00 Uhr

 

Unsere Kirchen